Neurologische Praxis Dr. Safavi seit 1997
Home
Dr. Safavi
Team
Warum zu uns
Unsere Leistungen
Neurophysiologie
EEG
VEP
AEP
SSEP
ENG
EMG
Neurosonographie
Geriatrie
Labor
Gedächtnis-Test
Therapie
Sprechstunde
Checkliste für Sie
Aktuelles
So finden Sie uns
Neuroakademie
Service
Nützliche Seiten
Rezept-Bestellung
Mail an MS-Beraterin
Kontakt-Formular
Für Ärzte
Ärztlicher Notdienst
Für Mitarbeiter
Impressum
Sitemap

Elektromyographie (EMG)

 

Das Elektromyogramm stellt die bioelektrische Aktivität eines Muskels dar. Bei einer Nerven- oder Muskelschädigung (z. B. durch einen Bandscheibenvorfall) verändert sich diese bioelektrische Aktivität. Diese Veränderung kann im Elektromyogramm dargestellt werden. So ist es möglich, genaue Aussagen über die Ursache und die Verteilung einer Nerven- oder Muskelschädigung zu machen. Diese Vorgehensweise ermöglicht eine gezielte Behandlung. Wenn sich Körpermuskeln zusammenziehen, entsteht bioelektrische Aktivität. Diese Aktivität können wir mit dünnen Nadelelektroden im Muskel messen und beurteilen. Der untersuchende Arzt sticht die dünne Nadel durch die Haut in den Muskel ein. Der kurzdauernde Schmerz entspricht etwa dem, den Sie bei einer Injektion verspüren. Mit der Nadelelektrode wird jetzt der bioelektrische Strom des Muskels abgeleitet und in einem Verstärker und auf einem Bildschirm sichtbar gemacht. Auch Sie selbst werden Ihre eigene Muskelaktivität bei der Untersuchung sehen und hören können. Es wird während der gesamten Untersuchung keinerlei Strom durch die Nadel geschickt und nichts eingespritzt. Diese Untersuchung ist ungefährlich. Wenn sich im Verlauf der Untersuchung herausstellt, daß an mehreren Stellen eines Muskels oder an verschiedenen Muskeln eine solche Untersuchung nötig ist, müssen wir die Nadel-Elektrode auch an mehreren Stellen einstechen. Die Untersuchung wird aber immer auf das absolut Notwendige beschränkt. Nach einer elektromyographischen Untersuchung kommt es gelegentlich zu einem leichten Schmerz, der nach kurzer Zeit wieder abklingt. Es können auch mal einige Tropfen Blut aus der Einstichstelle austreten. Aus diesem Grunde werden wir dann ein Heftpflaster aufkleben.

 

 

Praxis Dr. med. A. Safavi - Facharzt für Neurologie  | Tel. 06023-993270